Über mich

Sebastian Brill

Ich bin Musiker und Instrumentalpädagoge und studierte Jazzgitarre bei Frank Haunschild an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Während meines Studiums nahm ich jede Möglichkeit war, weitere Einblicke von anderen Musikerinnen und Musikern in deren musikalisches Universum zu bekommen um meinen Wissensdurst zu stillen. Dadurch kann ich heute auf eine lange Reihe von Workshops, Clinics und Masterclasses zurückblicken u.a. bei Kurt Rosenwinkel, Gilad Hekselman, Ben Wendel, Ari Hoenig, Pierre Laurent-Aimard, Mark Turner, Allan Holdsworth…

Seit dem Beginn meines Studiums bin ich als Gitarrenlehrer tätig und konnte in den letzten Jahren viele Erfahrungen an Musikschulen in und um Köln sammeln. So sind im Laufe der Zeit, vor dem Hintergrund meiner persönlichen Erfahrungen, mit meinen Schülerinnen und Schülern neue und verfeinerte Vermittlungskonzepte für den Gitarrenunterricht entstanden.

Im Jahr 2012 wurde bei mir fokale Dystonie diagnostiziert, eine neurologische Nervenerkrankung die es mir unmöglich machte Gitarre zu spielen. Ich nahm fortan Unterricht bei Herrn Joachim Schiefer in Dispokinesis und erlernte die gitarrenspezifischen Bewegungsabläufe sowie den Gebrauch der eigenen Motorik nach und nach neu. Parallel dazu absolvierte ich von 2016-2019 den postakademischen Ausbildungslehrgang „Dispokinesis“ bei der Gesellschaft für Dispokinesis nach G.O. van de Klashorst e.V.

Als Dispokineter arbeite ich mit Musikerinnen und Musikern zusammen, die aufgrund verschiedener Symptomatiken bei der Ausübung ihres Berufes beeinträchtigt oder gar daran gehindert werden sich frei am Instrument zu bewegen. Ich bin Mitglied der Gesellschaft für Dispokinesis nach G.O. van de Klashorst sowie der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin.

Seit Anfang des Jahres 2020 habe ich es geschafft, meine Spielfähigkeit an der Gitarre wieder vollständig herzustellen und freue mich, das Wissen aus meinen Erfahrungen weiterzugeben und musikalisch wieder aktiv sein zu können.

Ich bin Musiker, Instrumentalpädagoge und Dispokineter und studierte Jazzgitarre bei Frank Haunschild an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Während meines Studiums nahm ich jede Möglichkeit war, weitere Einblicke von anderen Musikerinnen und Musikern in deren musikalisches Universum zu bekommen um meinen Wissensdurst zu stillen. Dadurch kann ich heute auf eine lange Reihe von Workshops, Clinics und Masterclasses zurückblicken u.a. bei Kurt Rosenwinkel, Gilad Hekselman, Ben Wendel, Ari Hoenig, Pierre Laurent-Aimard, Mark Turner, Allan Holdsworth…

Seit dem Beginn meines Studiums bin ich als Gitarrenlehrer tätig und konnte in den letzten Jahren viele Erfahrungen an Musikschulen in und um Köln sammeln. So sind im Laufe der Zeit, vor dem Hintergrund meiner persönlichen Erfahrungen, mit meinen Schülerinnen und Schülern neue und verfeinerte Vermittlungskonzepte entstanden.

Im Jahr 2012 wurde bei mir fokale Dystonie diagnostiziert, eine neurologische Nervenerkrankung die es mir unmöglich machte Gitarre zu spielen. Ich nahm fortan Unterricht bei Herrn Joachim Schiefer in Dispokinesis und erlernte die gitarrenspezifischen Bewegungsabläufe sowie den Gebrauch der eigenen Motorik nach und nach neu. Parallel dazu absolvierte ich von 2016-2019 den postakademischen Ausbildungslehrgang „Dispokinesis“ bei der Gesellschaft für Dispokinesis nach G.O. van de Klashorst e.V.

Als Dispokineter arbeite ich mit Musikerinnen und Musikern zusammen, die aufgrund verschiedener Symptomatiken bei der Ausübung ihres Berufes beeinträchtigt oder gar daran gehindert werden sich frei am Instrument zu bewegen. Ich bin Mitglied der Gesellschaft für Dispokinesis nach G.O. van de Klashorst sowie der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin.

Seit Anfang des Jahres 2020 habe ich es geschafft, meine Spielfähigkeit an der Gitarre wieder vollständig herzustellen und freue mich, das Wissen aus meinen Erfahrungen weiterzugeben und musikalisch wieder aktiv sein zu können.